Christian

Anwendung
Fitness
km pro Jahr
5000
Sattel
Fly Arteria Gel Max Men Sattel anzeigen

Erfahrungsbericht

Im Fahrradjahr 2017 konnte ich den Terry Arteria GT Max intensiv auf meinem Rennrad und auf meinem Crosser testen. Insgesamt fällt mein Feedback positiv aus, und ich werde den Terry auch weiterhin auf meinem Renner fahren. Am Anfang sah das allerdings noch nicht unbedingt danach aus... Aber der Reihe nach. Auf meinen bisherigen Sätteln hatte ich regelmäßig nach mehr als 30 km Schmerzen im Sitzknochenbereich und habe diese nie richtig in den Griff bekommen. Da kam mir die Möglichkeit, am Terry-Test teilzunehmen, natürlich gerade recht. Soll ja schließlich den Sitzstress stoppen ;-) Die Vorfreude war also groß, als das Paket endlich ankam. Zugegebenermaßen hat mich die Optik nach dem sofortigen Auspacken nicht gerade vom Hocker gehauen. Optisch passte der Terry nicht wirklich gut zu meinem Renner. Hier sind die Rennradfahrer sicherlich etwas kritischer als die Tourenfahrer. Aber egal, solange es sich besser sitzt, sollte die Optik erst einmal zweitrangig sein. Also sofort montiert und ab zur ersten 65-km-Probefahrt. Diese lief erstaunlich gut, und die bekannten Sitzknochenschmerzen blieben tatsächlich aus. Nach dieser Anfangseuphorie habe ich am darauffolgenden Wochenende gleich zwei weitere, längere Touren unternommen. Bei diesen stellten sich allerdings das erste Mal Schmerzen im Mittelbereich des Sattels ein, da dieser für meinen Geschmack dort recht breit ausfällt. Nach diversen Versuchen, die Druckschmerzen im Mittelbereich durch Justierung der Sattelneigung in den Griff zu bekommen, und unzähligen "Ich muss mich nur daran gewöhnen"-Kilometern hatte ich das Experiment Terry für mich schon als nicht erfolgreich abgehakt. Tatsächlich blieben die Sitzknochenschmerzen bis zuletzt aus, die Schmerzen im Mittelbereich haben sich aber leider nicht erledigt, auch nicht am Crosser, den ich ebenfalls eine Zeit lang mit dem Terry gefahren bin. Kurz nachdem ich meine leider negativen Erfahrungen in der Tester-Gruppe auf Facebook mitgeteilt hatte, sprach mich Rike vom Terry-Team an und fragte, ob ich mal das neue Modell des Terry Arteria testen wolle, der erst im Februar 2018 auf den Markt komme. Vorteile des Sattels sollten neben einem schmaler geschnittenen Mittelbereich auch eine deutlich überarbeitete Optik sein. Perfekt, dachte ich mir, und nach vier Tagen war das Paket bei mir. Im Vergleich zum ersten Auspacken stellte sich diesmal ein echter WOW-Effekt ein. Der Neue sieht top aus - viel cleaner und komplett schwarz. Passte viel besser zu meinem Renner und vor allem viel besser zu meinem Hintern. Auch diesmal konnte ich nicht lange warten, und 20 Minuten nach dem Auspacken saß ich zur ersten Probefahrt bereit. Schon nach den ersten 10 km war klar, dass die Schmerzen im Mittelbereich passé waren. Ich kann also nach 3000 km und dem zweiten Testsattel abschließend ein sehr positives Urteil fällen - sowohl über die Qualität des Produktes als auch über das tolle Team hinter dem Produkt! Danke nochmals für die Möglichkeit mitzumachen - und allen zukünftigen Besitzern des Terry Arteria viel Spaß mit dem guten Stück!

Galerie

  • not set
  • not set
  • not set